Veranstaltung vom 23.09.2019

Industrielle Abwärme: Ein bisher nicht genutztes Potenzial

Vorstellung der Potenzialstudie des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW

Können Industriebetriebe eine bedeutende Rolle für die künftige Wärmeversorgung in NRW einnehmen? Dieser Frage geht die Potenzialstudie Industrielle Abwärme NRW des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz auf den Grund. In NRW sind viele energieintensive Unternehmen ansässig, die, trotz äußerst effizienter Produktion, durch Wärmekooperationen weitere Einsparpotenziale heben können.

Weit über 500 Unternehmen aller relevanten Branchen nahmen an einer Befragung des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW im Frühjahr 2018 teil und dokumentierten damit ihr Interesse an der Thematik. Unterstützt durch ein breit aufgestelltes Konsortium und eine projektbegleitende Arbeitsgruppe, bestehend aus Verbänden, Energieversorgern, Wissenschaftlern, Energie- und Effizienz-Agentur NRW wurden neben den energetischen Potenzialen auch Möglichkeiten und Hemmnisse von Abwärmekooperationen erarbeitet. Im landesweiten Wärmekataster werden die Potenziale dargestellt. Zudem können dort Wärmeangebot und Wärmenachfrage räumlich miteinander verschnitten und so die kommunale und privatwirtschaftliche Wärmeplanung vor Ort unterstützt werden.

Die Ergebnisse der Potenzialstudie werden im Rahmen dieser Veranstaltung vorgestellt. NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart wird die Veranstaltung eröffnen. Vorträge zu Best-Practice-Anwendungen von Energieversorgern und Industrieunternehmen sowie zu Unterstützungsangeboten der Landesregierung flankieren die Vorstellung der Ergebnisse. Eine Podiumsdiskussion unter intensiver Einbindung des Publikumsrundet das Programm ab.

Anmeldung

Hier gehts zur Online-Anmeldung.

Zeit

23.09.2019, 11:00 bis 16:30 Uhr

Ort

Hotel Meliá am Hofgarten, Inselstraße 2, 40479 Düsseldorf

Gebühr

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter

EnergieAgentur.NRW in Kooperation mit dem LANUV NRW

 


Programm

Montag, 23.September 2019

11:00 Uhr

Beginn
Networking mit Imbiss

12:00 Uhr

Begrüßung
Dr. Thomas Delschen, LANUV und
Dr. Frank-Michael Baumann, EnergieAgentur.NRW

12:15 Uhr

Impuls: Chancen des Industriestandorts NRW für eine innovative Wärmeversorgung
NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart

12:45 Uhr

Potenziale industrieller Abwärme in NRW – Ergebnisse der LANUV-Studie
Antje Kruse, LANUV

13:15 Uhr

Abwärme im Wärmenetz: Vorteile und Herausforderungen
Bastian Stegemann, DEW21

13:40 Uhr

Abwärme – eine wertvolle Ressource
Dr. Klaus-Werner Döhl, Aluminium Norf

14:00 Uhr

Fernwärmeschiene Rheinland – ein Leuchtturmprojekt der Energiewende
Dr. Susanne Stark, Stadtwerke Düsseldorf

14:15 Uhr

Kaffeepause
mit Testmöglichkeit des Energieatlas.NRW
und Infostand der EnergieAgentur.NRW

15:00 Uhr 

Ergebnisse der Befragung: Chancen, Hemmnisse, Akteure: Was braucht es zur Hebung der Potenziale?
Nils Dering, LANUV

15:30 Uhr

Kampagne KWK.NRW: Informationen und Beratung zum Thema Industrielle Abwärme
Margit Thomeczek, EnergieAgentur.NRW

15:45 Uhr

Offene Podiumsdiskussion: Industrielle Abwärme – wie werden Visionen Wirklichkeit?

  • Michael Geßner, MWIDE
  • Olaf Kebschull, enable energy solutions
  • Felix Uthoff, AGFW
  • Bastian Stegemann, DEW21
  • Dr. Klaus-Werner Döhl, Aluminium Norf
  • Dr. Susanne Stark, Stadtwerke Düsseldorf
  • Publikum

16:45 Uhr

Ausklang der Veranstaltung
mit Fingerfood und Kaltgetränken

 


Ansprechpartner

Dipl.-Geogr. Margit Thomeczek
Leiterin KWK, Nah- und Fernwärme, Kraftwerke der Zukunft
EnergieAgentur.NRW
0211 86642294
thomeczek@energieagentur.nrw

Dr. Dirk Bergmann
KWK, Nah- und Fernwärme, Kraftwerke der Zukunft
EnergieAgentur.NRW
0209 1672818
bergmann@energieagentur.nrw
www.kwk-für-nrw.de

Anlagen

Einladungsflyer [879,28 kb]